Wort von Frau Gemeindeammann Bettina Lutz Güttler zum 1. August 2020

Liebe Obersiggenthalerinnen und Obersiggenthaler

Heute ist der 1. August 2020. Ein wunderschön sonniger, heisser Sommertag. Wie gemacht für eine Feier auf dem Platz vor dem Gemeindehaus, um sich mit Familie und Bekannten zu treffen, einer spannenden Ansprache zu lauschen, die Landeshymne zu singen und einen guten Brunch zu geniessen.

Dieses Jahr ist aber vieles anders. Auch der 1. August in Obersiggenthal.

Die letzten fünf Monate haben viele Einschränkungen mit sich gebracht. Wir wissen nicht, wie sich die Lage weiter entwickeln wird. Diese Ungewissheit verunsichert.

Aber die letzten fünf Monate haben auch gezeigt, was die Stärke einer Gesellschaft ausmacht und dass wir diese Eigenschaften immer noch haben. Vor Corona war oft die Rede davon, dass in der heutigen Gesellschaft Individualität, Selbstverwirklichung und Egoismus vorherrschen. Im Moment der Krise hat sich aber gezeigt, dass quer durch die ganze Bevölkerung auch andere Qualitäten vorhanden sind: Solidarität, Flexibilität und Organisationstalent. Nicht nur innerhalb von Familien und unter Bekannten wurde Hilfe angeboten, es wurden auch Angebote für wildfremde Menschen organisiert. Das stimmt zuversichtlich, gerade auch in Obersiggenthal, wo sich sehr viele Personen engagiert haben. So haben sich Menschen getroffen, die sich sonst möglicherweise nie begegnet wären.

Vielleicht ist gerade das die grosse Chance in dieser Krise: Zu merken, dass Solidarität nicht nur ein leeres Wort ist und dass wir uns alle ähnlicher sind und uns mehr verbindet als wir manchmal auf den ersten Blick glauben.

Nächstes Jahr ist wieder eine Feier zum 1. August geplant. Der Redner, der für dieses Jahr vorgesehen war, hat bereits wieder zugesagt. Es wäre schön, wenn wir an dieser Feier viele bekannte und neue Gesichter begrüssen dürften.

Ich wünsche Ihnen allen einen schönen 1. August und bleiben Sie gesund!

OASE

Die IG OSN (Interessengruppe «OASE SO NICHT») setzt sich, als überparteiliche Gruppe, für eine faire Lösung auch für das Siggenthal ein.
Die IG bekämpft nicht das Projekt OASE, aber wollen keinen Autobahnzubringer mitten durch unser Dorf und wir wollen eine Entlastung vom Verkehr wie es für Baden geplant ist. Machen Sie mit bei dem Mitwirkungsverfahren vom Kanton.
Weitere Informationen und Vorlagen zum Mitwirkungsverfahren finden Sie unter www.oase-siggenthal.ch