SCHRIFTZUG
Gemeinde Obersiggenthal
Landstrasse 134 a
5415 Nussbaumen
Tel. 056 296 22 22
 

Verschiedene Wasserleitungsbrüche in Obersiggenthal

News

Verschiedene Wasserleitungsbrüche in Obersiggenthal
28.06.2018

In der Gemeinde Obersiggenthal gibt es noch ca. 3 km Graugussrohrleitungen, welche zwischen 80 und 100 Jahre alt sind. Das entspricht knapp 7 % des gesamten Leitungsnetzes von ca. 44 km. Diese in die Jahre gekommenen Rohre sind in der Zwischenzeit sehr empfindlich auf Schläge, Temperaturschwankungen oder Erdbewegungen geworden. Wie bereits früher an der Wiedacker- und an der Oberbodenstrasse, hielt neulich auch die Graugussleitung an der Feldstrasse dem Druck nicht mehr stand und barst. Die Leitung konnte zwar repariert werden, sie wird aber in nächster Zeit komplett ersetzt, wofür der Einwohnerrat bereits einen Kredit genehmigt hat. Zu einem weiteren Leitungsbruch kam es vor kurzem an der Kretzgasse in Kirchdorf. Für die Reparaturarbeiten musste die Strasse einen ganzen Tag lang gesperrt werden. Allerdings handelte es sich in diesem Fall nicht um eine alte Graugussleitung, sondern um ein neueres Rohr aus duktilem Guss. Dieses Leitungsmaterial ist moderner und sehr robust, allerdings treten bei Rohren aus dieser Bauzeit gelegentlich Korrosionsschäden infolge elektrischer Ströme im Boden auf, zum Beispiel verursacht durch Erdungen. Je nach Leitungsdimension und Schadensart treten bei einem Bruch in der Regel zwischen 20 und 2‘000 Liter Wasser pro Minute aus. In Einzelfällen kann aber auch bis zu 10‘000 Liter Wasser pro Minute ins Erdreich fliessen, wobei derart grosse Mengen häufig auch zu Schäden an angrenzenden Liegenschaften führen. Für eine hohe Versorgungssicherheit der Kunden strebt die Wasserversorgung Obersiggenthal eine Erneuerungsrate von ca. 1.5 % der gesamten Netzlänge pro Jahr an (entspricht einer durchschnittlichen Betriebsdauer für Leitungen von 75 Jahren).