SCHRIFTZUG
Gemeinde Obersiggenthal
Landstrasse 134 a
5415 Nussbaumen
Tel. 056 296 22 22
 

Mäuse fangen wird noch belohnt

News

Mäuse fangen wird noch belohnt
19.04.2017

Dank der vielen Hecken, Altgrasstreifen, Buntbrachen, Stein- und Asthaufen sowie günstigen klimatischen Bedingungen, vermehren sich Mäuse explosionsartig. Sie fressen an Wurzeln von Obstbäumen, mindern die Erträge der Kulturen und hinterlassen grosse Spuren in Wiesen und Weiden, wodurch das Mähen erschwert und das Futter verunreinigt wird. Obwohl Raubvögel, Füchse und Wiesel gute Mäusefänger sind, müssen noch mehr gefangen werden. Am 3. April 2017 hat die Landwirtschaftskommission deshalb beschlossen, die Mauserei im Kulturland für das Jahr 2017 zu belohnen. Sie bezahlt dies vorläufig, analog Weihnachtsbaumspende, aus privaten Geldern. Obersiggenthal ist übrigens nicht die einzige Schweizer Gemeinde, welche die Mauserei vergütet. Dies ist umso wertvoller, als das Vergiften keine Alternative ist, denn es kann den anderen Wildtieren schaden. Annahmestellen sind: Peter Hitz, Böndler 85, Nussbaumen und Hansueli Schmid, Eichmatthof, Hertenstein, jeweils Mittwoch und Samstag von 18 Uhr bis 19 Uhr.

Die Landwirtschaftskommission dankt allen Fängern, jung und alt, für ihre Unterstützung.